Seite wählen

Finde die passende Lösung für Online Treffen

Erste Schritte

Du möchtest dich mit einem, einigen oder mehreren anderen Menschen online treffen oder austauschen? Welche Lösung für Online Treffen passt für dich?

Vielleicht bist du etwas verwirrt ob der vielen Möglichkeiten und unsicher, welche Lösung für Online Treffen passt zu deinem Anliegen?
Der Dschungel an Kommunikationslösungen für Online Treffen ist groß.
Lass dich an die Hand nehmen und uns gemeinsam schauen, was für dich geeignet ist.

Ich möchte dir zunächst eine Frage stellen –

Was ist dein Ziel? Was möchtest du erreichen?

Eine Antwort auf diese wichtige Frage, hilft uns sehr, eine passende Lösung zu finden.

Und dann noch eine zweite – Mit wie vielen Menschen möchtest du dich (gleichzeitig) austauschen?
Die Antworten auf diese beiden Fragen sollten für die Auswahl deine Leitplanken sein.

Du möchtest…

…einer Person oder einer Gruppe von Personen eine Info zukommen lassen…

„Ich bin gleich da“, „Komme um HH:mm an“, „Hat alles geklappt, bin jetzt auf dem Weg.“
Dafür nutzt du am besten einen Messenger, wie WhatsApp, Threema oder Wire (bzw. den, den deine Teilnehmer nutzen ;-))

…einer Person oder eine kleineren Gruppe von Personen ein Dokument oder eine längere Information senden

Du sendest vermutlich am besten eine E-Mail. Beachte – in einer Mail geht viel an zwischenmenschlicher Information verloren. Dein Empfänger kann deine Stimmung nur schwer herauslesen. Missverständnisse sind wahrscheinlich.

Du kannst diesen Weg nutzen, um z.B. vor einer (Arbeits-)Besprechung Unterlagen zu verteilen, ein Protokoll zu verteilen etc.
Ist dein Inhalt mit einer persönlichen Rückmeldung/Wertung verbunden, suche das Gespräch, vermeide E-Mails.

…mit einer oder mehreren Personen an einem Dokument arbeiten

Ich befürchte, eine E-Mail wird sehr wahrscheinlich zu mehreren, unterschiedlichen Versionen des Dokumentes führen oder Änderungen könnten verloren gehen. Das Zusammenpuzzlen wird u.U. zeitaufwändig und mühsam.

In dem Fall empfehle ich dir eine gemeinsame Ablage zu nutzen. Heutige Werkzeuge erlauben dir teilweise, gleichzeitig mit anderen an einem Dokument zu arbeiten (Google Docs, Microsoft Office 365, …)
Möchtest du mit mehreren Personen gleichzeitig oder zeitversetzt an einem Dokument arbeiten, bist du hier richtig.

Hier findest du beim heise-Verlag eine Übersicht über weitere Werkzeuge um gemeinsam Dokumente und ähnliches zu bearbeiten.

…online einen persönlichen Austausch mit einer einzelnen Person, die du gerade nicht treffen kannst

Im einfachsten Fall, verwendest du ganz klassisch ein Telefon. Neben dem klassischen Telefon kannst du heute mit den meisten (allen?) Messenger Apps auch telefonieren.

Du kannst WhatsApp, Threema, Wire, Skype, Google Hangouts oder einen anderen Messenger nutzen. Die Auswahl ist groß. Nimm den, in dem du deinen Kontakt findest. 🙂

Nutze einen Videoanruf wenn möglich

Ich bin ein sehr visueller Mensch, für mich gehen am Telefon viele zwischenmenschliche Information verloren, da ich mein Gegenüber nicht sehen kann. Viele der genannten Messenger unterstützen aber mittlerweile auch Videoanrufe. Nutze dies als Lösung für dein Online Treffen.
Auf iPhones oder iPads könntest du auch FaceTime nutzen. Allerdings ist dies nur auf die Apple-Welt beschränkt.

Beachte – wenn du mit einem Messenger telefonieren möchtest, brauchst du eine gute Datenverbindung (WLAN, mobile Daten) – bei Videotelefonie wirst du mehr Daten verbrauchen als ohne Video.

Ein Telefonanruf braucht gar keine mobilen Daten. 🙂

…eine Entscheidung herbeiführen oder eine persönliche Rückmeldung geben bzw. einholen

Wenn ein persönliches Treffen nicht möglich ist, suche ein Gespräch per Telefon, Videoanruf, …
Warum ein Gespräch? Zum einen hört dein Gegenüber deine Stimme. Im Fall eines Videoanrufes kann die Person dich sogar sehen.

Damit hat dein Empfänger neben dem eigentlichen Text deine Betonung, deine Mimik etc. zur Verfügung und damit also deutlich mehr Informationen zur Verfügung, als bei einer E-Mail.

Zum anderen kannst du oder die andere Person Rückfragen stellen, wo Dinge unklar geblieben sind und kann dir sagen, wie es ihr mit dem Gehörten geht und was sie gerade braucht.

…ein Online Treffen mit einigen wenigen Personen (die du vielleicht sogar sehen möchtest)

Du möchtest mit mehr als einer Person ein Gespräch führen? Hier können dir WhatsApp, Wire oder Skype weiterhelfen und die passende Lösung für dein Online Treffen sein. Alle drei bieten die Möglichkeit von Gruppenanrufen, beide sogar mit Video.

Bei WhatsApp ist die Menge der Teilnehmer bei einem Videoanruf auf 4 Personen begrenzt, bei Skype ist das momentane Maximum 50 Teilnehmer.

Um einige wenige Menschen anzurufen bzw. mit ihnen zu sprechen, reicht das locker aus. Bei kleinen Gruppen (drei, vier, fünf) brauchst du noch keinen Moderator, der aktiv eingreift, Personen frei- oder stumm schaltet und ähnliches.

Diese Funktionalitäten würdest du mit Web Meeting Lösungen für den beruflichen Bereich, wie Zoom Web Meetings, Cisco Webex, Skype for Business oder Microsoft Teams erhalten.
Natürlich lassen sich diese (trotzdem) nutzen, um in kleiner Runde miteinander zu plauschen. Diese Lösungen können nur viel mehr. 🙂

… ein längeres Gespräch/Telefonat mit einer mittelgroßen Gruppe (5 – 30)

Deine Gruppe wird größer, sagen wir 15, 20 oder 30? Dann empfehle ich dir, den Austausch aktiv zu moderieren. Eine solche Größe oder noch mehr Teilnehmer erfordern eine hohe Disziplin (von allen) und – aus meiner Sicht – aktive Moderation.

Bei einer derart großen Gruppe sind Störgeräusche, Echos durch ungeeignete Technik leider sehr wahrscheinlich.
Hier helfen Web Meeting Lösungen, die dir die Möglichkeit geben, als Teil deiner Tätigkeit als Moderator auch die Mikrofone deiner Teilnehmer steuern zu können.
Dies findest du leider nicht im Gruppen-Videochat von Skype. Stattdessen solltest du hier in den Bereich der Web Meeting Lösungen für den professionellen Einsatz schauen.

Beispiele für den professionelle Lösungen

Zoom Web Meeting, Cisco Webex, Skype for Business, Jitsi, oder Microsoft Teams sind Beispiele für solche Lösungen.

Je nach Größe deiner Gruppe kostet dies u.U. Geld. Schau dir die aktuellen Angebote der Hersteller an, um die preislich passende Lösung für dein Online Treffen zu finden.

Das Geld ist gut investiert. 😉

…ein längeres Gespräch mit einer großen Gruppe (30+)

Ist ein Austausch bei Gruppen >30 Menschen virtuell möglich?

Ich vermute, unidirektional, wie bei einem Vortrag, einer Vorlesung oder Predigt ja – aber ist das dann ein „Austausch“?
Du kannst hierfür Zoom Web Meetings, Cisco Webex etc. einsetzen. Sie bieten Meetings und Webinare für 200, 300, 500 oder sogar 1000 Teilnehmer. Bei dieser Größe kannst du auch alternativ eine Aufzeichnung erstellen und über Youtube oder Vimeo veröffentlichen.

Fazit

Abhängig von deinem Ziel und der Zahl deiner Teilnehmer, hast du verschiedene Möglichkeiten. An vielen Stellen gibt es kein richtig oder falsch.
Ich möchte dich ermutigen, fang einfach an. Probiere aus, was für dich passt, was funktioniert und was nicht. Sollte etwas fehlschlagen, hast du eine neue Erfahrung gewonnen, aus der du lernen und stärker hervorgehen kannst.

Und wenn du gefunden hast, was für dich funktioniert, nutze es, mach Erfahrungen. Darauf kannst du aufbauen, wenn du was Neues ausprobierst.

Verwandte Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.